Was gibt es für Möglichkeiten für Text-Spinning oder Artikel-Spinning?

Streng genommen haben wir schwerpunktmäßig zwei Möglichkeiten der Anwendung für durch Artikel-Spinning produzierten Spinntexte:

1. Um viele gespinnte Texte für das Produzieren von Backlinks auf Presseportale und Artikelverzeichnisse einstellen zu können,

2. um zahlreiche Spinntexte für die eigenen Webseiten zu erhalten.

Das Erzeugen von Backlinks

Gespinnte Texte werden prinzipiell als Pressemitteilungen, Textbeiträge oder Artikel für das Generieren von Backlinks verwendet. Hier ist darauf Wert zu legen, dass nur hochklassig gspinnte Texte, die von einem professionellen  Artikelspinner stammen, publiziert werden. Viele Portale lehnen schlechte, durch Artikel-Spinning erzeugte Spinntexte  ab, da sie damit schon des Öfteren negative Erfahrungen gemacht haben.

Ein weiteres Problem ergab sich durch die nicht ausreichende Lesbarkeit der durch Text Spinning erzeugten Spinntexte. Durch mangelhaftes Umschreiben waren diese kaum noch zu lesen, weil vor allem die Grammatik darunter litt und alles nur wenig Sinn ergab. Den Benutzern dieser Online-Portale war das eigentlich egal. Hauptsache ihre Spinntexte mit den Backlinks wurden publiziert. Als Endergebnis wurde dann die ganze Plattform durch mangelhaft gespinnte Texte überschüttet.

Wegen dem häufigen Veröffentlichen schwacher Spinntexte kam die ganze Plattform schließlich in ein schlechtes Licht. Dabei berücksichtigten die Anwender, welche solche Spinntexte veröffentlichten aber nicht, dass auch ihre Backlinks mit der schwindenden Reputation des jeweiligen Online-Portals mehr und mehr an Wert verloren. Eine Lösung des Problems wäre, gespinnte Texte von einem professionellen Text-Spinner bzw. Artikel-Spinner herstellen zu lassen. Mit den hochwertigen Texten vom Text Spinner würde das nicht passieren.

Sie sollten somit definitiv darauf achten, dass Sie  ihre durch Artikel-Spinning produzierten Spinntexte lediglich auf allgemein bekannten Plattformen mit makellosem Namen veröffentlichen. Und geben Sie Ihre Artikel nur einem guten Textspinner zum Umschreiben. Nur so ist die Garantie vorhanden, dass die, in den Artikeln integrieren Backlinks die eigene Website in den SERPs (Suchergebnissen) der Suchmaschinen entscheidend nach vorne bringen.

Wo findet man Plattformen mit guter Qualität?

Am einfachsten geht es, wenn man im Web zum Beispiel nach Artikelverzeichnissen sucht und sich über deren Sichtbarkeit mittels dem „SIXTRIS Sichtbarkeitsindex“ schlau macht. Grundsätzlich gilt: Je besser das Portal oder das Verzeichnis beurteilt wird, umso höher sind auch die qualitativen Anforderungen, die an die zu publizierenden Spin-Texte gestellt werden. Einen umso höheren Wert haben am Ende aber auch die integrierten Backlinks! Es darf daher keine Frage sein, wirklich nur hervorragend und professionell gespinnte Texte mit einem echten Nutzen zu veröffentlichen. Gehen Sie einfach auf http://text-spinner.net und informieren Sie sich, wie Sie sich günstig durch professionelles Text-Spinning aus einem Artikel viele hochwertig gespinnte Texte produzieren lassen können.

Texte auf der eigenen Internetseite

Schauen wir uns eine weiter Option an,  gespinnte Texte, die mit der Methode Artikel-Spinning hergestellt wurden, erfolgreich zu nutzen. Nämlich die gewonnenen Spinntexte auf der eigenen Internetseite einzusetzen. Dies dient vorrangig dem Ziel, Longtail-Keywords für die Google-Recherche zu erzeugen. Wer sich ein wenig mit Suchmaschinenoptimierung oder auch mit Internet-Marketing befasst, dem ist sicherlich bewusst geworden, wie wichtig Long-Tail-Keywords mittlerweile geworden sind. Es sind eben nicht immer die kurzen Suchbegriffe, die den meisten Traffic generieren, sondern in erster Linie die speziellen Longtail-Suchbegriffe mit mehreren Wörtern Diese haben nämlich die wenigsten Wettbewerber und machen es deshalb möglich, bei Google und Co. den wertvollsten Traffic zu bekommen.

Beispiel: Wer Schutzhelme für Radfahrer anbietet und auf das Short-Keyword „Schutzhelme“ optimiert, hat natürlich einen gewaltigen Wettbewerb und wird es voraussichtlich nie schaffen, sich in den SERPs der Suchmaschinen vorne zu positionieren. Viel besser wäre es, auf das Long-Tail-Keyword „Fahrradhelm kaufen“ bzw. „Fahrradhelm für Damen (Herren oder Kinder) kaufen“ zu setzen. Die Klicks werden dann vermutlich geringer ausfallen aber umso hochwertiger sein, weil man in dem Fall nur Klicks von Kunden erhält, die auch wirklich auf der Suche nach dieser Art Schutzhelme sind.

Ein kluger Schachzug wäre es jetzt, auf der eigenen Website beispielsweise 30 Unterseiten mit der gleichen Anzahl Spinntexte zu erstellen und die wichtigsten Suchbegriffe untereinander zu verlinken. Diese Vorgehensweise nennt man nebenbei bemerkt „Onpage-Optimierung“. Hinsichtlich der Gefahr von „Duplicate Content“ sollten aber keine Spinbtexte dabei sein, die schon irgendwo anders einstellt worden sind.
Ein Hinweis: Gespinnte Texte niemals alle gleichzeitig online stellen. Um im Ranking schneller nach vorn zu gelangen, ist es besser, immer etwa alle zwei Tage jeweils nur einen der Spinntexte zu publizieren.

Unsere Partner:

artikelspinner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>