Ranking verbessern bei Google mit wertvollen Backlinks

Hier geht’s zur Startseite…

Der Text Spinner hilft beim Ranking verbessern

Wie sich bei Google mit Backlinks das Ranking verbessern lässt

Was versteht man eigentlich unter dem Begriff „Backlinks“?

Kurz gesagt: Backlinks sind Empfehlungen oder Rückverweise, welche von einer anderen Webseite auf Ihre Homepage verweisen.

Das Ranking verbessern mit dem Text Spinner

geringe Investition

Das Ranking verbessern mithilfe von Backlinks ist als Offpage-Optimierung neben der direkten Optimierung der Internetseite (Onpage-Optimierung) ein ausschlaggebendes Kriterium des Erfolgs bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wenn Suchmaschinen eine Webseite in Bezug auf ihre Popularität bewerten, verwenden sie als Kriterium primär die Quote und die Qualität an Backlinks, welche auf die Seite verweisen. Anders gesagt: Die Währung von Google und Co. sind Backlinks! Man könnte auch sagen: Onpage-Optimierung ist die Pflicht – Offpage SEO oder Linkaufbau dagegen die Kür!

Sie kriegen zumindest einen oder zwei Backlinks, welche Sie bei den Suchmaschinen wie Google, Yahoo und dergleichen nach oben bringen, für den Fall, dass sie Ihre Webseite in themenrelevante Webkataloge, Artikelverzeichnisse und Kleinanzeigenportale eintragen.

Das Ranking verbessern – günstig und professionell mit Text Spinning

Backlinks sind die Währung von Google

Sie können davon ausgehen, dass Suchmaschinen Sie besser bewerten, wenn viele Backlinks auf Ihre Webseite verweisen. Dabei stellt jeder relevante Backlink eine Empfehlung für Ihre Seite dar und bringt Sie daher in der Positionierung weiter nach oben. In welchem Ausmaß Google den Pagerank noch als ein Kriterium verwendet, können auch die SEO-Profis nicht genau sagen. Was den Stellenwert angeht, den eine bestimmte Seite bei Google hat, lässt sich dieser jedoch weiterhin prinzipiell davon ablesen. Bei mehr Links, die auf die eigene Seite verweisen, steigt im Prinzip auch der Pagerank. Das gilt umso mehr bei starken Link-Quellen, die ihren Pagerank an Ihre Webseite weitergeben.

Das Ranking verbessern – mit guten Texten vom  Text Spinner

Das Ranking verbessern - preiswert und professionell

reicher Ertrag

Doch Vorsicht! Zu viele Links auf einmal zu erzeugen, könnte bei Google den Eindruck erwecken, dass es sich hierbei um Spam handeln könnte. Eine solche Vorgehensweise würde die Suchmaschine mit einer Herabstufung im Ranking abstrafen. Von Google abgestraft könnte man aber auch wegen Linktausch respektive zweifelhafter Links zur eigenen Seite werden. Vor allem, wenn man nicht aufpasst von wem man verlinkt wird.

Webseite- und Rankingabstrafung von Google wegen Backlinkaufbau?

In der SEO-Szene ist viel los: Suchmaschinenoptimierer haben durch mehrere Google-Updates wie Panda oder Penguin kein einfaches Leben. Viele haben deswegen schon Angst, grundsätzlich noch Links oder Backlinks für ihre Seite zu generieren, da Sie nicht dabei von Google wegen „Backlink Kauf“, „Manipulationsversuch“ oder Ähnlichem abgestraft werden möchten. Jeder kennt das Sprichwort: „Es wird nie so heiß gegessen wie gekocht“. Deswegen kann davon ausgegangen werden, dass vieles davon nur „heiße Luft“ ist, also Gerüchte, die zum Teil von Google selber verbreitet worden sind, um Webmastern mit wenig Erfahrung den Backlink Aufbau zu vergraulen. Das Motiv ist einleuchtend: Google lebt von bezahlten Adwords Anzeigenschaltungen und hat natürlich kein Interesse daran, dass normale Webmaster durch kostenlose Backlinks so einfach mit einer gewinnorientierten Seite nach oben kommen.

Professionell das Ranking verbessern – gespinnte Texte vom  Text Spinner helfen dabei

 

Niemals identische Texte mehrmals verwenden

Ein Fauxpas, den Webmaster immer wieder bei Einträgen in Webkataloge begehen: Sie benutzen stets dieselben Beschreibungstexte. Für Beschreibungen und Überschriften verwenden sie häufig anstelle unique Texte wiederholt „Duplicate Content“. Ein Fehler beim kostenlosen Linkbuilding, dem sich viele nicht bewusst sind. So kann man heute keine Homepage mehr in den Suchergebnissen vorne platzieren: Wer versucht, mit solchen Inhalten Backlinks aufzubauen, den straft Google mit einer Verbannung aus dem Suchindex ab! Die Texte umschreiben, eine andere Überschrift und auch ein anderer Textinhalt ist aus diesem Grund bei jedem veröffentlichten Content ein absolutes „Muss“. Nur so wird jeder Text mit den inkludierten Backlinks von Google als „unique“ anerkannt und indiziert. Wer die Mühe vermeiden möchte oder einfach nicht die Zeit hat, immer wieder neue einzigartige Textbeiträge zu schreiben, der kann zur Abwechslung auch gerne gute Spintexte für seine Links verwenden. Text-Spinner.net oder Artikel-Spinner.de sind professionelle Anbieter für hervorragend gespinnte Texte.

Gute und böse Links

Google bestraft „böse Links“. Aber was genau sind böse Links? Das kann uns leider niemand sagen. Was Sie jedenfalls nicht tun sollten: Ihre Seite mit sogenannten „harten Keywords“ verlinken und das ungewöhnlich oft. Dann vermutet Google nämlich: „Das ist ein Spammer“ und sägt Sie ab! Solche Keywords wären bei einer Url eines Kreditinstituts „Kreditevergleich„,  „Kredite“, „günstige Kredite“, „Kredite vergleichen“ usw. So ein unnatürlicher Aufbau des Textes würde tatsächlich den Eindruck von Spam erwecken.

Der Profi zum Texte umschreiben – Text Spinner

Zum Verlinken sollte man folglich auf keinen Fall nur einzelne Keywords gebrauchen, sondern auch allgemeine Begriffe. Man könnte sich einfach einmal fragen: Wenn ein User keine Ahnung von SEO hat – wie würde er meine Internet-Seite verlinken? Er würde das unter Garantie nicht mit einem Keyword wie „Kredite“ tun, sondern eher Ihre Internetadresse verlinken oder vielleicht auch mit „Hier klicken…“ oder Ähnlichem. Daran läst sich für eine Suchmaschine feststellen, ob der Aufbau Ihres Linkprofils natürlich oder künstlich ist.

Falls Sie daher Backlinks einrichten, dann sorgen Sie dafür, dass es für Google und Co. keinen unnatürlichen Eindruck macht. Eine Abstrafung infolge zu vieler Keywords in den Linktexten kann durch einen natürlich wirkenden Linkaufbau sogar wieder rückgängig gemacht werden!

Texte umschreiben – der  Text Spinner macht es fachmännisch und preiswert

Hier nochmals die relevantesten Regeln für Linkaufbau und SEO:

  • Nicht den Text mit Keywords und Backlinks zuschütten. Das bringt nicht und ist eher kontraproduktiv, weil Google dahinter sofort Spam vermutet!
  • Von Vorteil ist es, immer wieder verschiedenartige Beschreibungen und Linktexte zu verwenden und auch mal nur mit der Url zu verlinken
  • Nutzen Sie nicht Bloß Webkatalog-Einträge als Backlink-Quelle. Man findet noch erheblich mehr Backlink-Arten!
  • Veröffentlichen Sie guten Content auf Ihrer Seite und verfassen Sie immer wieder neue Beiträge und Texte in Ihr Blog.
  • Sparen Sie Zeit und Mühe, indem Sie als Alternative auch mal auf gut gespinnte Texte zurückgreifen.
  • Verlinken Sie nur Internetseiten, welche Sie selber als „verlinkungswert“ ansehen und passen Sie vor allem bei Angeboten zu einem Linktausch auf!
  • Was oft vernachlässigt wird, ist eine gute Qualität und ein professionelles Aussehen der eigenen Webseite. Dabei haben für das Ranking Anzahl und Dauer der Besuche einen maßgeblichen Einfluss auf die Positionierung in den Suchergebnissen.
  • Beim Backlinkaufbau brauchen Sie vor allem Geduld. Es bringt nichts, wenn Sie pro Tag hunderte Webkatalog-Einträge vornehmen oder tausend durch Text Spinning erzeugte Inhalte publizieren . Im Gegenteil – ein solches Vorgehen kann Ihre Webseite schlimmstenfalls aus dem Suchverzeichnis (Index) eliminieren. Wenn Sie die gleiche Anzahl Einträge aber im Monat vornehmen, wird sich das auf Ihre Rangordnung in jedem Fall positiv auswirken. Lassen Sie sich also beim Aufbau der Links Zeit!
  • Versuchen Sie, ihrem Backlink-Profil ein möglichst natürliches Aussehen zu geben.

Damit ihre Mühe bei der Suchmaschinenoptimierung auch von Erfolg gekrönt wird, sollten Sie diese Ratschläge in die Tat umsetzen. Als Lohn für Ihre Mühe werden Sie sich schon bald auf einem der vorderen Plätze in den Suchergebnissen wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.