Archiv für den Tag: 10. Juli 2018

Textspinning deutsch – was Sie beachten müssen

Textspinning deutsch macht der  Textspinner

Hier geht’s zu Hauptseite…

Textspinning deutsch – der Weg zur erfolgreichen SEO

Etliche Webmaster überlegen nicht selten, wie sie hochwertige Texte zum Publizieren kostengünstig erwerben können. Die Lösung heißt: „Textspinning deutsch„.

Text Spinning - Lothar Grieszl

Autor des Artikels

Für alle, welche mit dem Begriff „Textspinning deutsch“ nur wenig anfangen können und warum es ein vorzügliches Werkzeug ist, um bei Google und anderen Suchmaschinen rasch in den Suchergebnissen nach oben zu kommen, hier eine einfache Beschreibung:

Textspinning deustch ist nichts anderes als eine Technik, mittels der sich aus originalen Texten beliebig viele Exemplare produzieren lassen. Alles schön und gut, werden Sie unter Umständen einwenden – aber könnte ich den Artikel nicht so oft ich will kopieren?

Das hat ohne Frage seine Richtigkeit. Andererseits würden die Robots von Google solche duplizierten Texte schnell erkennen, was eine Ausschluss aus dem Suchverzeichnis zur Folge hätte. Damit dies nicht passiert, muss jeder einzelne Artikel absolut „unique“, das heißt, einzigartig sein.

Der Textspinner ist Experte für Textspinning deutsch

Textspinning deutsch - vom Textspinner

geringe Investition

Jeder Text des veröffentlichten Artikels muss sich von dem anderen auf irgendeine Weise unterscheiden, darf also keinesfalls identisch sein. Würde man ihn jetzt manuell abwandeln, wäre das sehr mühsam. Dementsprechend ist es durchaus sinnvoll, das Textspinning deutsch zu Hilfe zu nehmen. Man bekommt mit dieser Methode nicht nur einen einzigen neuen Inhalt, sondern kann dadurch gespinnte Texte in jeder beliebigen Menge erzeugen. Sämtliche Texte sind dabei ganz und gar verschieden, sodass sie von Google nicht mehr als Reproduktionen identifiziert werden können.

Das entsprechende Tool für Textspinning deutsch

Textspinning deutsch - der Textspinner machts

reicher Ertrag

Als hilfreiches Werkzeug dient hierzu eine professionelle Software. Die Spintexte werden von dem Programm indes nicht von selbst hergestellt. Die Arbeit mit dem größten Zeitaufwand, nämlich das Umschreiben des Vorlagentextes, muss nach wie vor händisch verrichtet werden. Beim Textspinning deutsch werden der Spin-Software verschiedenartige Synonyme als Alternativen angeboten, aus denen sie dann zufällig immer wieder neue Satzteile oder Begriffe auswählt und zu einem neuen Satz zusammenfügt.

Also auch mit der besten Spin-Software liegt es allein am Textspinner, wie gut und vornehmlich wie leserlich der fertige Spin-Text im Endeffekt geworden ist. Vor allem hat der Textspinner zu berücksichtigen, dass sich alle Spinntexte deutlich voneinander unterscheiden, denn Google erkennt sehr gut ähnlich klingende. Gespinnte Texte sollten ohne Frage eine durchschnittliche Uniqueness von wenigstens 70 % haben.

Bei Google in den Suchergebnissen nach oben kommen

Angenommen, Sie haben jetzt aus einem Beitrag, sagen wir 100 einzigartig gespinnte Texte. Wie müssen Sie jetzt vorgehen, damit Ihre Seite im Ranking bei Google nach oben gelangt? Nötig sind hierbei nur drei Schritte:

1. Als Erstes stellt man durch Markieren in jedem der Spin-Texte relevante Schlüsselwörter heraus. Was sind Schlüsselwörter? Darunter versteht man besonder Begriffe, die von Usern in Google eingegeben werden, um nach etwas Bestimmtem zu suchen. Zum Beispiel wären das „Blockflöten“, „Handgestrickte Pullover Herren„, „Kinderfahrräder“ etc.

Viele gute Texte mit Textspinning deutsch

2. Dann werden ein bis drei Backlinks in dem Beitrag eingefügt.

Was ist unter einem Backlink zu verstehen? Mit Backlinks werden markierte Textstellen bezeichnet, welche den User beim Anklicken zu Ihrer Internet-Seite weiterführen. Die Chance auf ein gutes Ranking ist umso höher, je mehr solcher Links auf Ihre Internetseite verweisen, Da Google zunehmend auf eine brauchbare Reputation der Quellseite Wert legt, sollte man hier in der Auswahl sehr wählerisch sein.

3. Den Text abschließend in einem guten Presse- oder Artikelportal veröffentlichen.

Falls Sie ein wenig im Internet recherchieren, kommen Ihnen garantiert reichlich Artikel- oder Presseportale unter, wo Sie gespinnte Texte einstellen können. Es liegt auf der Hand, dass ein gutes Artikelverzeichnis nur hochwertige und interessante Artikel beziehungsweise Texte annehmen wird. Ihre Homepage bewertet Google stets dann für Internet-Nutzer als relevant, wenn genügend Backlinks darauf verweisen. Eine gute Position in den Suchergebnissen ist dann der Lohn dafür. Doch Vorsicht – Google schöpft rasch Verdacht, wenn unversehens ungewöhnlich viele Backlinks zu Ihrer Seite führen und würde dahinter möglicherweise Spam vermuten. Also lassen Sie sich mit der Preisgabe Ihrer Texte hinlänglich Zeit. Zwei bis drei Beiträge pro Tag wären vollkommen ausreichend.