Archiv für den Tag: 5. November 2019

Gespinnte Texte brauchen Sie für Ihre Backlinks

Hier geht’s zur Startseite…

 Gespinnte Texte für Ihre Backlinks – vom Text Spinner

Backlinks? Was ist das überhaupt?

Autor des Artikels

       Lothar Grieszl

Kurz ausgedrückt: Unter Backlinks versteht man Rückverweise oder Empfehlungen, die von einer fremden Website auf Ihre Seite führen.

Backlinks sind ein entscheidendes Merkmal einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung (SEO). Warum? Weil Google als Kriterium einer lesenswerten Seite sowohl die Qualität als auch die Menge der Backlinks betrachtet. Beim Ranking in den Suchergebnissen wird das von der Suchmaschine entsprechend berücksichtigt.

Sie müssen natürlich Ihre Internetseite in gute Artikelverzeichnisse und Webkataloge eintragen,  damit von dort dann der eine oder andere Backlink auf Ihre Seite verweist.

Wie wird eine Webseite von Google bewertet?

Text für SEO spinnen lassen - natürlich vom Text Spinner

Geringe Investition

Grundsätzlich je besser, desto mehr Backlinks auf Ihre Seite führen. Das heißt, dass grundsätzlich jeder  Link Sie im Ranking ein  Stück weiter nach vorne bringt, da Google das als Empfehlung für eine lesenswerte Webseite  ansieht.

Etwas sollten Sie aber beachten: Es wirkt sich nachteilig aus, wenn plötzlich zu viele Backlinks zu Ihrer Seite führen. Google vermutet dann Spam und wirft die Seite aus dem Index. Als Folge erfolgt eine Rückstufung in der Positionierung. Auch von einem Linktausch ist unbedingt abzuraten, wenn die Internetseite von der die Links kommen, einen schlechten Ruf hat. Achten Sie also penibel darauf, mit wem Sie sich verlinken.

Gespinnte Texte sorgen für ein gutes Ranking!

Straft Google Webseiten wegen dem Aufbau von Backlinks eigentlich ab?

Gespinnte Texte kaufen - nur vom Artikel Spinner

Reicher Ertrag

Im Prinzip nur, wenn auf den eingetragenen Seiten immer die gleiche Beschreibung zu finden ist. So etwas wird in Fachkreisen mit „Duplicate Content“ bezeichnet. Das heißt, sowohl Beschreibungen und Überschriften als auch ganze Passagen im Text sind im Prinzip identisch. Solche Inhalte zu publizieren, wirkt sich immer kontraproduktiv aus, weil der Google-Filter sofort anschlägt und  den Artikel aus dem Index verbannt!  Hier helfen demnach nur gut gespinnte Texte weiter.

Achten Sie also darauf, bei jedem publizierten Textinhalt eine andere Überschrift, einen unterschiedlichen Beschreibungstext sowie einen anderen Textinhalt zu verwenden. Dann stuft Google einen solchen Linktext als einzigartig ein. Damit man jetzt nicht jedes Mal einen neuen Artikel verfassen muss, kann man als Alternative auch gut gespinnte Texte einsetzen.

Mann am Computer

Gute Keywords nutzen

Viel hängt von den richtigen Keywords ab. Keywords sind zum Verlinken allgemein nicht verkehrt.  Sich jedoch nur darauf zu beschränken, wäre keine so gute Idee. Deswegen sollten Sie zur Abwechslung zum Verlinken auch allgemeine Begriffe wählen! Stellen Sie sich vorerst die Frage: Wie würde ein Internet-Anfänger meine Webseite verlinken? Mit Sicherheit nicht mit Keywords wie z.B „Kredite“ oder „Autos“. Längere Ausdrücke wie etwa „Gebrauchten Diesel kaufen“ wären da schon besser. In jedem Fall sollte Google erkennen, dass es sich hier in der Tat um ein Link-Profil handelt, welches natürlich entstanden ist.

Es muss also der Backlinkaufbau für Google einen natürlichen Endruck machen. In dem Fall lässt sich eine erfolgte Abstrafung unter gewissen Umständen sogar wieder rückgängig machen.

Als Fazit hier nochmals die wichtigsten Regeln
für den richtigen Linkaufbau:

 Ist einmal kein geeigneter Artikel verfügbar, können sie auch gut gespinnte Texte einsetzen. So müssen Sie nicht jedes Mal einen neuen Beitrag verfassen.

 Für das Ranking sind vor allem das professionelle Aussehen der Webseite von Bedeutung , weil das einen entscheidenden Einfluss auf die Verweildauer Ihrer Besucher hat.

 Sorgen Sie dafür, dass Ihr Blog mit neuem Content regelmäßig mit interessanten Beiträgen gefüttert wird.

 Widerstehen Sie der Versuchung, an einem Tag Unmengen Webkatalog-Einträge zu realisieren. Ihre Webseite würde sonst schnell aus dem Suchindex befördert werden!

 Unbedingt verschiedene Beschreibungstexte und Inhalte wählen.

  Veröffentlichen Sie auf  guten Internetportalen gespinnte Texte!

 Gehen Sie mit Artikeln und Backlinks möglichst sparsam um !

 Einen natürlichen Aufbau von Ihrem Backlinkprofil wird Google positiv
bewerten.

 Passen Sie vor allem bei Offerten zu einem Linktausch auf. Verlinken Sie nur Seiten mit guter Reputation!

Mit Ihrer Suchmaschinenoptimierung wird es bestimmt klappen, wenn Sie diese Ratschläge befolgen. Als Belohnung für Ihre Mühe  erwartet Sie dann ein Spitzenplatz in den Suchergebnissen.