Archiv für den Tag: 8. Mai 2020

Deutsche Spintexte für eine gute Positionierung

Für deutsche Spintexte fachlich bestens geeignet – der Text Spinner

Hier kommen Sie zur Startseite…

Effektive Suchmaschinenoptimierung – was müssen Sie berücksichtigen?

Autor des Artikels

     Autor: Lothar Grieszl

Gleich vorweg: Es soll nicht auf alle Details eingegangen werden, von denen auf die prinzipiell auch lediglich die absoluten Profis zurückgreifen. Wir wollen hier vielmehr einen kurzen Überblick inklusive ein paar praktischen Hinweisen geben respektive eine Methode vorstellen, mit der auch ein Laie seine Internetseite bis zu einem gewissen Grad aufpeppen kann, obgleich er nicht mit sämtlichen Erkenntnissen dieser umfassenden Thematik vertraut ist. Als gutes Beispiel mögen hier deutsche Spintexte dienen. Allgemein gibt es aber nur zwei elementare Säulen der Suchmaschinenoptimierung:

  1. die Onpage Optimierung
  2. die Offpage Optimierung

Onpage Optimierung

Die Onpage Optimierung hat in erster Linie das Ziel, die eigene Webseite in der Positionierung von Google und Co. möglichst weit nach vorne zu bringen, und zwar lediglich durch geeignete Maßnahmen, die auf der betreffenden Seite durchgeführt werden. Hier können deutsche Spintexte sehr hilfreich sein. Obgleich für die Onpage Optimierung etliche Faktoren maßgebend sind, kann man sie grundsätzlich in drei Bereiche einordnen:

  1. technische Optimierung
  2. inhaltliche Optimierung
  3. strukturelle Optimierung

Wie effektiv sich die einzelnen Maßnahmen jetzt auf das Ranking in den Suchergebnissen auswirken, kann jedoch nicht mit Bestimmtheit vorhergesagt werden, weil Google sich zu diesem Thema leider nicht in die Karten schauen lässt.

Man kann allerdings gewisse Rückschlüsse bezüglich der Aktionen ziehen, die Google dazu bewegen, eine Seite besser zu positionieren als die andere. Um zwischen schlechten beziehungsweise hochwertigen Internetseiten unterscheiden zu können, hat die Suchmaschine bestimmte Standards festgelegt, nach denen sie dann das entsprechende Ranking vornimmt. die besten Ergebnisse stets am Anfang präsentiert werden. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, ist es sehr wichtig, nur gute deutsche Spintexte einzusetzen,

Ein Webmaster, welcher seine Seite „googlefreundlich“ optimiert hat, kann sich immer erstklassige Chancen auf ein gutes Ranking in den sichtbaren Ergebnissen ausrechnen. Fangen wir jetzt mit der technischen Optimierung an. Hierzu zählen die folgenden Kriterien:

Meta-Tags

Meta-Tags sind bedeutsame Attribute der Auszeichnungssprache HTML. Google kann hieraus auch gewisse Features einer Internetseite ermitteln. Damit ist man imstande, Google und Co. zum Beispiel erkennen zu lassen, was als besonders wichtig respektive weniger relevant gelten soll. Die wichtigsten Meta-Tags werden nun hier auszugsweise aufgelistet:

Robots: Zuweilen soll eine definierte Seite nicht untersucht und auch nicht indexiert werden. Dieses Tag gibt dann Google hierüber die notwendigen Hinweise;

Meta-Description-Tag: Mit diesem Tag lässt sich schnell die Aufmerksamkeit eines Suchers fesseln. Mitunter wird es auch dazu eingesetzt, kurz den Seiteninhalt zu beschreiben;

Title-Tag: Findet man im Regelfall in der Überschrift und bezeichnet das Thema einer Seite. Es wird in Suchergebnissen in der Regel als Aufhänger verwendet. Aussagekräftige Keywords besitzen hier eine besonders große Wirkung, weil der User sofort erkennt, ob der Content der Seite für ihn von Interesse ist;

(IMG) Alt: Dient als Beschreibung des Inhalts von einem vorhanden Bild. Immer dann, wenn das Bild aus irgendeinem Grund nicht geladen werden kann, erweist es sich als ungemein nützlich;

(IMG) Title: Es gibt einem eingefügten Bild die richtige Bezeichnung und wird zusätzlich für eine entsprechende Verlinkung benutzt;

Ladezeiten

Google berücksichtigt natürlich zudem die Ladezeiten einer Internetseite. Die Geduld von jemandem, der im Netz etwas sucht, ist selbstverständlich ziemlich begrenzt. Die Nutzer verlassen Ihre Seite unverzüglich, für den Fall, dass ihnen der Aufbau einer Internetseite sehr lange dauert. Zweifelsohne hat die durchschnittliche Ladezeit zusammen mit einem guten Text Spinning eine Menge mit der Absprungrate zu tun und beeinflusst hierdurch schließlich auch das Ranking.

Die Ladegeschwindigkeiten auf Ihrer Seite können Sie nebenbei bemerkt selbst mit praktischen Tools wie etwa GT-Metrix, Pingdom oder PageSpeed unentgeltlich überprüfen. Oder navigieren Sie mal selber auf Ihrer Internetseite zwischen den einzelnen Unterseiten und wägen anschließend unvoreingenommen ab, ob alles genügend rasch funktioniert. Bei einem unbefriedigenden Resultat sollten Sie nicht lange abwarten, um dieses Manko zu beheben, vor allem, wenn hier vielleicht mangelhafte deutsche Spintexte eine Rolle spielen.

Auch der Content, also die unterschiedlichen Inhalte einer Website spielt bei der Onpage Optimierung eine wichtige Rolle.

Content

Bei den Inhalten einer Webseite sind außer den Texten nicht zuletzt Videos, Grafiken und Bilder von ausschlaggebender Bedeutung. Solche optischen Komponenten beleben nicht lediglich die Seite, sondern liefern meistens auch hilfreiche Informationen, insbesondere wenn sie hochklassig und aktuell sind. des Weiteren kann damit eine beträchtliche Steigerung der Verweildauer erreicht werden. Google wird so ein positives Kriterium ohne Frage in seiner Rangordnung der besten Suchergebnisse entsprechend berücksichtigen.

Für den Fall, dass man bloß ein paar Beiträge braucht, kann man sie logischerweise selber verfassen bzw. verfassen lassen. Sofern man andererseits sehr viele Texte benötigt, kann es schwierig werden. Als Lösung würden sich hier deutsche Spintexte anbieten.

Auf die Publizierung von identischen Textbeiträgen respektive inhaltsgleichem Content sollten Sie unter allen Umständen verzichten, denn Google würde dies zweifellos negativ bewerten. Es werden auf diese Weise nur unnötig Ressourcen verbraucht, weil das für die Robots der Suchmaschine einen erheblichen Mehraufwand bedeutet. Grundsätzlich wird Google für solche Texte deswegen die Aufnahme in das Suchverzeichnis ablehnen. Die ganze Mühe war dann vergebens. Ihre Position in den Suchergebnissen werden Sie dadurch jedenfalls nicht verbessern. Die Methode deutsche Spintexte einzusetzen, kann hier eine gute Option sein.

Sie sollten daher für einzigartige und vor allem erstklassige Artikel auf Ihrer Webseite sorgen. Welche Initiativen wären denn hier erfolgversprechend? Dazu gibt es etliche Wege. Eine Möglichkeit wäre z.B., kontinuierlich wertvolle Fachbeiträge zu schreiben, welche alle einen ausgewählten Themenbereich betreffen. Auch interessante Fachbeiträge in einem Blog, die einen bestimmten Themenkreis beleuchten, werden gerne gelesen. Wer nicht jeden Beitrag einzeln schreiben will, kann auch mal deutsche Spintexte verwenden. Aber bitte nicht auf Schaubilder, Infografiken oder kurze Videos vergessen, die sich in der Regel wirkungsvoll einbauen lassen. Was ebenfalls gut ankommt: Wenn Sie Ihren Besuchern einen unentgeltlichen Zugang zu themenrelevanten E-Books anbieten, in denen z.B. guter Rat zu irgendeinem Problem zu finden ist. Ihre Rangordnung in den Suchergebnissen wird mit solchen Aktionen garantiert zum Positiven beeinflusst.

Keywords

Gelegentlich taucht die Frage auf, wieso Keywords als Schlüssel- oder Suchbegriffe so relevant sind. Im Prinzip ist es vergleichsweise simpel: Hierdurch werden der Suchmaschine die Begriffe mitgeteilt, unter denen der Eigentümer einer Seite gefunden werden will. Es reicht nicht, dass Ihre Keywords beim Text Spinning nur im Haupttext enthalten sind. Außer in den Kernaussagen des Inhalts müssen sie auch an weiteren Stellen stehen. Ganz genau bedeutet das für Sie, ein Schlüsselwort muss unbedingt in der Headline stehen, was ohne Zweifel noch entscheidender ist, als wenn es irgendwo in der Mitte bzw. am Schluss des Artikels platziert wird. Das gilt natürlich auch, falls als Content deutsche Spintexte Verwendung finden.

Kann man sagen, wie viele Keywords ein Content durchschnittlich beinhalten darf? Die Antwort lautet im Allgemeinen nein, da es darüber von Google keine präzisen Aussagen gibt. Der Inhalt darf trotzdem nicht mit zu vielen Schlüsselbegriffen überhäuft werden, weil sonst keine hinlängliche Lesbarkeit mehr besteht. Von Profis im SEO-Segment werden in der Regel bei einer Textmenge 300 Wörtern ca. 6 Keywords empfohlen – das ist ein Faktor von etwa 2 % auf den Gesamttext. Wenn das auch kein fester Standard von Google ist, machen Sie damit garantiert nichts verkehrt.

Ein letzter Bereich der Onpage Optimierung betrifft die Struktur der Website:

Aufbau der Seite

Im Blickpunkt des Aufbaus einer Seite sollte zu jeder Zeit die Anwenderfreundlichkeit stehen. Diesem Kriterium ist alles andere unterzuordnen. Dies bedeutet. Eine signifikante Rolle spielt hier die Navigation. Achten Sie auf eine leichte Navigation, um jede Unterseite von der Startseite einfach und schnell erreichbar zu machen. Diese Einzelheiten sollte man im Übrigen auch beachten, wenn man Spinningtexte gebraucht.

Webmaster sollten ihre Seite auf eine Weise konzipieren, dass es Google möglichst leicht fällt, darauf zuzugreifen bzw. auszulesen. Das sollten Sie auch nicht vernachlässigen, wenn Sie deutsche Spintexte einsetzen. Hierzu müssen der Suchmaschine selbstverständlich alle erforderlichen Rechte in der robots.txt Datei bewilligt werden. Auch eine sogenannte Sitemap würde sowohl für Ihre Besucher als auch für Google eine wesentliche Erleichterung bedeuten, sich auf Ihrer Website zu orientieren. Die Indexierung von Webseiten wird hierdurch für Google erheblich vereinfacht.

HTML-Kennzeichnung

Um Seiteninhalte gut aufgliedern zu können, lassen sich mithilfe von HTML Bilder, Videos oder Texte vortrefflich organisieren. Sie können z.B. Ihre Schlüsselbegriffe mit ausgewählten Tags auszeichnen. Hiermit lassen Sie der Suchmaschine erkennen, dass es sich hier um relevante Schlüsselwörter handelt. Was unbedingt gekennzeichnet werden sollte, sind beispielsweise Kopfzeilen-Tags mit „h1“ oder „h2“ bzw. diverse Begriffe im Inhalt mit „bold“ oder „kursiv“.

Interne Links

Außer den externen Verbindungen sollten die individuellen Unterseiten eine Website anhand von entsprechenden Links intern untereinander verknüpft werden. Übrigens lässt sich das erstklassig realisieren, falls Sie deutsche Spintexte für Ihre Backlinks zum Einsatz bringen. Verknüpfungen, also Links, die Sie mit externen Websites verbinden, fallen jedoch in den Bereich der Offpage Optimierung und werden im weiteren Verlauf gesondert beschrieben. Nicht weniger wichtig sind aber auch die internen Verbindungen der Startseite mit den verschiedenen Unterseiten im Zusammenhang der Onpage Optimierung.

Es ist für den Anwender ein beträchtlicher Vorteil, wenn er sich auf Ihrer Website gut zurechtfindet und sämtliche gewünschten Informationen innerhalb kürzester Zeit findet. Google wird das ebenfalls positiv bewerten, weil die Robots der Suchmaschine dann wesentlich zügiger die verschiedenen Inhalte crawlen können. Als Gegenleistung werden Sie hierfür höchstwahrscheinlich mit einem besseren Ranking belohnt. Noch etwas: Platzieren Sie Ihre Links nicht erst am Ende der Seite, sondern insbesondere in der Hauptnavigation. Hierdurch erzielen Sie einen bedeutend stärkeren Einfluss auf Ihre Positionierung.

Was noch dazu kommt, ist der so genannte „Linkjuice“, welcher gleichermaßen eine gewisse Rolle spielt. Dieser Linkjuice wird vor allem davon beeinflusst, wie viele Backlinks von fremden Websites auf die eigene Seite verweisen respektive welche Qualität diese Links haben. Zu diesen Backlinks kommen Sie am besten, wenn Sie auf das Textspinning zurückgreifen und in die produzierten Spinningtexte Ihre Links einbinden. Daraus lässt sich hervorragend insbesondere die Stärke der Seite ableiten. Das gilt natürlich auch für die umgekehrte Richtung: Geht man jetzt daran, seine Seite mit fremden Internetseiten zu verknüpfen, würde dann über die abgehenden Links ein kleiner Teil von ihrem Linkjuice an solche externen Websites abgegeben werden. Ein Abfluss von einer Menge Linkjuice zu anderen Seiten kommt lediglich zustande, wenn auch viele Links gesetzt worden sind, was sich für diese klarerweise sehr zu ihrem Vorteil auswirkt.

Die richtige URL wählen

Einen enormen Einfluss auf das Ranking hat auch, wie die URL der Internetpräsenz strukturiert ist. Die entsprechenden Keywords haben dort, nach Ansicht zahlreicher SEO-Profis, unter anderem das größte Gewicht. Letzten Endes ist es auch von Bedeutung, welche Länge eine Internetadresse hat.

Nützliche Tools

Bereits seit langem wird von Google darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, dass sich ein Anwender auf der besuchten Internetseite gut orientieren kann. Das ist jedoch nur einer von vielen anderen Faktoren. Zahlreiche SEO-Profis meinen, dass es alles in allem zirka 150 verschiedene Kriterien gibt, welche für ein gutes Ranking von Belang sein können. Die Frage ist: Wie soll ein Webmaster mit durchschnittlichen Internetkenntnissen den Durchblick behalten, wenn er seine Homepage verbessern will? Die positive Nachricht: Es gibt diesbezüglich eine Fülle sowohl unentgeltlicher als auch gebührenpflichtiger Hilfsprogramme.

Im Anschluss finden Sie einige der wichtigsten Apps:

Kostenfreie Hilfsprogramme :

Screaming Frog

Google Search Console

Google Analytics

Kostenpflichtige Tools:

Sistrix

Rankingcoach

Searchmetrics

Ohne Frage werden die kostenfreien Tools nicht das Leistungsvermögen haben wie kostenpflichtige Apps. Bis zu einem bestimmten Grad können sie nichtsdestoweniger für eine erfolgreiche Onpage Optimierung zweckdienlich sein. Auf jeden Fall ist es Webseitenbetreibern damit möglich, benötigte Aussagen hinsichtlich ihrer Seite abzurufen. So ist es ihnen möglich, an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

Fazit

Im Gegensatz zur Offpage Optimierung geht es bei der Onpage Optimierung nur um Kriterien, die sich auf die eigene Website beziehen. Das betrifft logischerweise auch deutsche Spintexte, die darauf basieren. Sie können auch als „normaler“ Webmaster eine Menge zu einer guten Positionierung Ihrer Webseite beitragen, falls Sie sich kontinuierlich darum kümmern. Die Onpage Optimierung setzt sich prinzipiell aus drei Bereiche zusammen: aus einen technischen, einen inhaltlichen sowie einen strukturellen Teil. Es gibt zur Unterstützung diverse praktische Tools, die entweder gebührenpflichtig sind oder die man sich unentgeltlich downloaden kann. Sinn und Zweck der Onpage Optimierung ist demnach, die Frequentierung seiner Website durch mehr Besucher zu erhöhen, und zwar dank eines besseren Rankings in den Suchergebnissen von Google.

Offpage Optimierung

Wie wir bisher kennengelernt haben, gibt es etliche Möglichkeiten, mit denen die eigene Webseite bis zu einem gewissen Grad selber für Google und Co. optimiert werden kann. Dies ist natürlich nicht die ganze Wahrheit. Mindesten genauso wichtig ist auch die Optimierung außerhalb der eigenen Seite. Diese so genannte Offpage Optimierung umfasst hauptsächlich Initiativen für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung außerhalb der eigenen Seite. In diesem Zusammenhang können etwa deutsche Spintexte sehr wirkungsvoll sein.

Hierzu gehören speziell zwei Facetten:

ein erfolgversprechender Linkaufbau

zahlreiche Signale aus den sozialen Medien (Social Signals)

Der Linkaufbau signalisiert Google, dass bei fremden Seiten eine hohe Akzeptanz der eigenen Internetseite besteht. Andererseits bringen eine Vielzahl Social Signals ein deutliches Interesse an den Inhalten seiner Seite zum Ausdruck. Mit der Offpage Optimierung wird somit angesichts des erhöhten Bekanntheitsgrads die Besucherzahl auf der Webseite gesteigert.

Es sind in Bezug auf das Google-Ranking zwar große Chancen vorhanden. Indes birgt die Offpage Optimierung auch ein paar Risiken in sich. Was kann ein Webmaster, der lediglich limitierte Erfahrungen in der SEO hat, persönlich tun, um mit der Offpage Optimierung erfolgreich zu sein.

Linkbuilding

Ein wesentliches Kriterium stellt zweifellos das Linkbuilding dar. Man versteht darunter grundsätzlich die Platzierung von Backlinks auf externen Websites. Wenn ein Verbindungslink nicht von der eigenen Seite abgeht, sondern darauf landet, nennt man ihn Backlink. Eines sollten Sie hierbei berücksichtigen: Wenn eine externe Webseite keine gute Reputation hat, wird sich das eher negativ auf die Rangordnung in den Suchergebnissen auswirken. Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, um lediglich zu hochwertigen Backlinks zu gelangen:

  1. mit anderen Websitebetreibern einen Linktausch absprechen
  2. auf mehrere Themenblogs respektive Textportale ausgewählte Beiträge mit den Backlinks veröffentlichen

Ein Linktausch kostet generell nur eine Email und geht verhältnismäßig schnell. Man macht dazu dem Betreiber einer fremden Webseite den Vorschlag, einen Link von seiner Seite auf der eigenen zu platzieren, falls er im Gegenzug dasselbe macht. Hierdurch können sowohl Sie als auch Ihr Linkpartner der Suchmaschine zu erkennen geben, dass die jeweils andere Webpräsenz eine gewisse Relevanz besitzt. Hier wäre es von Vorteil, sich auf jeden Fall einen Partner zu suchen, welcher aus der gleichen Branche kommt. Allerdings sollte man hier sehr umsichtig vorgehen, denn Google würde Links, die man lediglich durch einen Tausch erworben hat, nicht nur unberücksichtigt lassen, sondern die Seiten der beiden Tauschpartner möglicherweise sogar nach hinten verbannen.

Die andere Möglichkeit erfordert zwar mehr Vorbereitung, ist aber insgesamt erfolgversprechender. Der Unterschied zum Linktausch liegt darin, dass wir keinen Link von einer fremden Seite annehmen müssen. Wir betten unsere Backlinks zunächst in eine Reihe von themenrelevanten Beiträgen ein, die wir dann auf diversen Plattformen wie zum Beispiel Presseverzeichnisse oder Themenblogs publizieren. Der Vorteil: Alle unsere Backlinks führen dann von diesen Portalen auf unsere Website. Um ausreichend viele Textbeiträge zu erhalten, muss der Content dafür jedoch nicht ständig aufs Neue angefertigt werden. Hier kann eine Verfahrensweise hilfreich sein, die man als Text Spinning bezeichnet und mit deren Hilfe man deutsche Spintexte in unbegrenzter Menge erhält.

Von einem Linkkauf wäre indes dringend abzuraten, weil das ein ganz schlechter Plan wäre. Die Backlinks, die Sie damit erhalten, würden allesamt keinen Wert haben, da die Webseiten von denen sie stammen, durchgängig zweifelhaft sind. Im schlimmsten Fall könnten sie dadurch Ihren guten Ruf langfristig zugrunde richten. Ebenso sollten Sie nicht den fatalen Fehler begehen, zur selben Zeit eine Flut von Texten mit Ihren Backlinks zu publizieren. Google würde einen solchen Vorgang sofort durch eine Zurücksetzung im Ranking bestrafen und alle diese Texte obendrein aus dem Suchindex disqualifizieren, weil es dahinter wahrscheinlich Spam vermutet. Eine ausgezeichnete Alternative stellen hier gute deutsche Spintexte dar, die man für die Bildung von Backlinks einsetzen kann. Hiermit müssen Sie sich über solche Risiken keine Gedanken machen.

Mann am Computer

       Selber umschreiben 
  oder deutsche Spintexte                    verwenden?

Wer will, kann selbstverständlich auch gerne in die Kommentarfelder unterschiedlicher Blogs respektive in Webkataloge einen Backlink eintragen. Nach Auffassung zahlreicher SEO-Experten haben hingegen solche Links kaum noch einen erkennbaren Effekt auf das derzeitige Ranking. Wählen Sie vielmehr eine Alternative, welche wesentlich sicherer ist, indem Sie die benötigten Inhalte als deutsche Spintexte von einem professionellen Text Spinner für ein paar Euro herstellen lassen. Dann haben Sie in jedem Fall genügend Content für die fortlaufende Publizierung Ihrer Backlinks zur Verfügung.

In gewissen SEO-Kreisen herrscht die Auffassung vor, die Effektivität von Backlinks habe gegenwärtig sehr an Bedeutung eingebüßt. Das mag vielleicht nicht ganz falsch sein. Für Google sind sie dennoch immer noch ein wichtiger Aspekt zur Bewertung des Stellenwertes einer Internetseite.

Signale der sozialen Medien

Das aktuelle Ranking in den Suchergebnissen kann nicht zuletzt durch entsprechende Rückmeldungen aus Richtung der Social Media zum Positiven beeinflusst werden. Das heißt, je öfter ein Artikel geteilt wird und umso mehr positive Beurteilungen er erhält, desto besser werden Google und Co. ihn letzten Endes bewerten!

Indes sind sich etliche Experten bei der Frage uneinig, was für einen Einfluss solche Reaktionen in der Tat auf die Platzierung haben. Im Unterschied dazu publiziert Google selbst, dass solche Signale aus den Social Media sehr wohl eine gewisse Rolle spielen können.

Wie dem auch sei, auf alle Fälle sollte man diese Möglichkeit unter allen Umständen zum Einsatz bringen, da man hiermit die Aufmerksamkeit vieler Nutzer der Social Media auf seine Website lenkt, was sich im Endeffekt stets vorteilhaft auf den Traffic auswirken wird.

Branding und Image

Überaus vorteilhaft auf die Suchposition wirkt sich auch ein effektives Marketing in Bezug auf das Image des Unternehmens aus. Im Allgemeinen gelingt es bekannten Marken im Vergleich zu unbekannten Marken einfacher, sich in den Suchergebnissen gut zu positionieren. Logischerweise gehören auch andere Kriterien dazu, wie z.B. eine hohe Verweildauer beziehungsweise geringe Absprungrate, aus denen Google entnehmen kann, dass die Nutzer gerne auf Ihrer Seite verweilen. Bestimmt ist dies für Google ein starkes Indiz für den Bekanntheitsgrad Ihrer Webseite und das führt dann fast zwangsläufig zu einer besseren Position.

Fazit

Für eine gelungene Suchmaschinenoptimierung sind sowohl die Offpage Optimierung als auch die Onpage Optimierung ein unerlässliches Merkmal. Ohne Frage gehören dazu auch adäquate Backlinks, wenn sie entweder von Ihnen durch Linktausch mit anderen Webmastern erworben worden sind oder in gute deutsche Spintexte integriert wurden. Erhalten können Sie solche Texte zu jeder Zeit über einen Text Spinner. Positive Signale aus den sozialen Medien sowie eine gezieltes Imagepflege, um das Image zu steigern gehören gleichfalls dazu.

Sowohl für die Onpage Optimierung als auch die Offpage Optimierung existieren viele Instrumente, die es ermöglichen, eine signifikante Auswertung der eigenen Seite hinsichtlich möglicher Modifizierungen vorzunehmen. Hiermit lassen sich beispielsweise sowohl die aktuellen als auch die „toten“ Backlinks checken, die zu Ihrer Internetseite führen. Klarerweise sollten Sie die toten Links sofort beseitigen.

Deutsche Spin Texte liefert als Experte der Text Spinner