Deutsche Spinntexte – wie richtig einsetzen?

Deutsche Spinntexte kommen vom Textspinner

Hier geht’s zur Hauptseite…

Wie verwendet man deutsche Spinntexte richtig?

Text Spinning - Lothar Grieszl

Autor des Artikels

In dieser Abhandlung lernen Sie eine von diversen Möglichkeiten kennen, wie Sie durch deutsche Spinntexte vergleichsweise günstig Backlinks für die eigene Website erhalten kann.Für Leute, welche mit dem Begriff „deutsche Spinntexte“ nicht viel anfangen können, hier eine einfache Beschreibung:

Mit wenigen Worten ausgedrückt – unter deutsche Spinntexte versteht man Texte, die mit einer speziellen Methode in deutscher Sprache reproduziert worden sind. Alles schön und gut, werden Sie sagen – aber könnte ich den Artikel nicht so oft ich will kopieren?

Deutsche Spinntexte - nur vom Textspinner

geringe Investition

Möglich wäre das ohne Frage. Diese Duplikate wären indessen völlig wertlos, weil Google dies gleich erkennen würde. Die Konsequenz wäre eine Disqualifikation aus dem Suchverzeichnis. Damit das nicht geschieht, muss jeder einzelne Content uneingeschränkt unique sein.

Um jetzt nicht immer wieder den ersten Artikel so abändern zu müssen, dass ein uniquer Inhalt entsteht, benötigt man das Textspinning. Man bekommt mit der Methode nicht lediglich einen einzigen neuen Content, sondern kann auf diese Weise deutsche Spinntexte in jeder beliebigen Anzahl anfertigen. Sämtliche Texte sind dabei vollständig verschieden, sodass  Google sie nicht mehr als Reproduktionen identifizieren kann.

Deutsche Spinntexte mit dem entsprechenden Tool

Deutsche Spinntexte - nur beim Textspinner

reicher Ertrag

Als hilfreiches Tool dient hierzu ein gutes Programm. Die Software stellt deutsche Spinntexte jedoch nicht vollautomatisch her. Das Spinnen des Originaltextes muss immer noch manuell gemacht werden, obwohl dies die Arbeit mit dem größten Zeitaufwand ist. Das Spin-Programm arbeitet im Grunde nach dem Zufallsprinzip. Das bedeutet, es wird aus den angebotenen Synonymen und Alternativen beliebig ein Satzteil oder ein Wort ausgewählt und zu einem neuen Satzgebilde zusammengefügt.

Der Treibstoff für ein gutes Ranking sind deutsche Spinntexte

Also auch mit der professionellsten Spin-Software liegt es allein am Textspinner, wie gut und vornehmlich wie leserlich der fertige Text am Schluss geworden ist. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Texte sich merklich voneinander unterscheiden müssen, weil Google bereits ähnliche Satzkonstruktionen, die nicht mindestens eine durchschnittliche Uniqueness von wenigstens 70 – 80 % haben, sehr gut erkennen kann.

In den Suchergebnissen von Google vorankommen

Angenommen, Sie haben jetzt aus einem Artikel, sagen wir 100 einzigartig deutsche Spinntexte. Wie geht es denn jetzt weiter, damit Ihre Homepage im Ranking bei Google nach vorne gelangt? Notwendig sind dazu lediglich drei Schritte:

1. In jedem Spintext müssen Sie erstmal diverse wesentliche Keywords durch Markieren auszeichnen. Ein Keyword ist nichts anderes als ein bestimmter Begriff, nach dem Internet-Nutzer in Suchmaschinen recherchieren. Als Beispiel diene hier der Begriff „Gleitsichtgläser kaufen„.

2. Als Zweites erfolgt das Einfügen von zwei oder drei Backlinks im Text (je nach Umfang).

Was ist unter einem Backlink zu verstehen? Als Backlinks bezeichnet man markierte Textstellen, welche den Interessenten beim Anklicken auf Ihre Webseite weiterführen. Führen viele solcher Links zu Ihrer Homepage, sind die Chancen auf eine gute Positionierung vergleichsweise groß, Nachdem Google zunehmend auf eine gute Reputation der Quellseite Wert legt, sollte man, was die Auswahl betrifft, sehr wählerisch sein.

3. Der letzte Schritt wäre dann das Publizieren des Textes in einem guten Artikel- oder Presseportal.

Presse- oder Artikelportale, die gute Texte zum Publizieren annehmen, finden Sie im Internet zur Genüge. Es versteht sich von selbst, dass ein gutes Artikelverzeichnis nur hochwertige und interessante Artikel einstellen wird, die von einem professionellen Textspinner stammen. Der Punkt dabei ist, dass Google Ihre Seite als besonders relevant bewertet, wenn zahlreiche solcher Backlinks auf Ihre Seite verweisen. Die Suchmaschine belohnt dies im Regelfall mit einer guten Positionierung in der Rangfolge. Doch Vorsicht – Google schöpft gleich Verdacht, wenn unvermutet sehr viele Backlinks zu Ihrer Seite führen und würde dahinter eventuell Spam vermuten. Also lassen Sie sich mit der Veröffentlichung Ihrer Texte ausreichend Zeit. Zwei bis drei Beiträge pro Tag wären völlig ausreichend.

Sie brauchen viele deutsche Spinntexte? Der Textspinner liefert sie schnell und günstig

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.